Um zur Gesellenprüfung zugelassen zu werden, müssen gemäß §8, Absatz 1, Nr. 2 der Gesellenprüfungsordnung folgende Punkte vorliegen:

  1. Alle Zeugnisse der Berufsschule
  2. Alle Nachweise der überbetrieblichen Lehrgänge
  3. Vollständig geführtes und unterschriebenes Berichtsheft mit mindestens
    23 Wochenberichten und 23 Zeichnungen entsprechend des Ausbildungsstandes

 

Bei zu vielen Fehl-/ Krankheitstagen (mehr als 20 %) ist eine Zulassung zur Gesellenprüfung nicht möglich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen