Um zur Gesellenprüfung zugelassen zu werden, müssen gemäß §8, Absatz 1, Nr. 2 der Gesellenprüfungsordnung folgende Punkte vorliegen:

  1. Alle Zeugnisse der Berufsschule
  2. Alle Nachweise der überbetrieblichen Lehrgänge
  3. Vollständig geführtes und unterschriebenes Berichtsheft mit mindestens
    23 Wochenberichten und 23 Zeichnungen entsprechend des Ausbildungsstandes

 

Bei zu vielen Fehl-/ Krankheitstagen (mehr als 20 %) ist eine Zulassung zur Gesellenprüfung nicht möglich

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.